Breaking News: Soziales Netzwerk verrät wer du bist

Ok ok, das ist eine “leicht” ironische Überschrift, für ein Thema das nicht wirklich neu und schon lange nicht bahnbrechend ist. Aber weil SPON das gerade wieder aufgegriffen hat, kommt auch mein Senf dabei.

Ich habe es ja schon häufig genug erwähnt, und ich gehe auch davon aus, dass dieses Thema nie mehr in Vergessenheit gerät.

Mit jedem Like auf Facebook zeigen wir unseren Freunden, das wir bestimmte Dinge einfach gut finden. Wenn man genügend Dinge zusammenführt, die man Gut findet, erhält man zwangsweise das Profil eines Menschen. Dazu brauch man eigentlich keine Maschine, die einem vorrechnet, wie das Profil eines Menschen aussehen könnte.

Eine 93% prozentige Genauigkeit auf eine Information die generell der Öffentlichkeit zumindest auf Facebook zur Verfügung steht, ist in meinen Augen keine Kunst. Jeder auf Facebook kann auf ein Profil gehen und sehen ob jemand männlich oder weiblich als Geschlecht angegeben hat. Dafür muss man eigentlich keine Likes analysieren.

Interessant wird es ja erst bei den Punkten Hautfarbe und sexuelle Orientierung. Während man bei Facebook letzteres einfach angeben und veröffentlichen kann, gibt es für die Ethnie keine Angabe. Aber dafür hat man ja schließlich ausreichend Bilder mit entsprechendem Profil verknüpft.

Vor allem Interessen kann so relativ leicht überprüfen und daraus ein entsprechendes Profil bilden. Zauberei? Keines Falls… eine Neuheit? Auch nicht. Im Grunde hat man mit dieser Methode einfach nur das Geschäft eines Nachrichtendienstlers beschrieben. Ihr kennt diese Leute bestimmt: CIA, KGB, BND und was es sonst noch an Abkürzungen in diesem Segment der Nachrichten Beschaffung gibt.

Wie auch immer, Facebook bietet jedem Benutzer die Möglichkeit sein eigenes Profil aus den Augen eines anderen Benutzers zu sehen. So kann man überprüfen,  welche Informationen ohne Probleme an dritte weitergegeben werden. Um diese Funktion nutzen zu können müsst ihr einfach auf euer eigenes Profil gehen auf das Zahnrad rechts neben dem Aktivitätenprotokoll klicken. Wenn ihr dann den Punkt “Anzeigen aus der Sicht von…” anklickt, kommt ihr in die “Öffentliche Ansicht”. Damit könnt ihr prüfen, wie euer Profil für die Öffentlichkeit aussieht. Aber vergesst nicht auch einen Blick aus der Sicht eines Freundes zu wagen. Auch die können die Informationen auf eurem Profil gegen euch verwenden!

kkthxbb