Bye Bye Facebook

Eigentlich brauche ich das hier gar nicht zu schreiben. Eine letzte Veröffentlichung auf Facebook, die nach dem 20 November eh niemand mehr lesen kann.

Seit knapp vier Jahren tummel ich mich bereits auf Facebook rum. In dieser Zeit habe ich einige schöne Seiten und auch einige weniger schöne Seiten dieser Firma kennengelernt. Wie immer war es in der Anfangsphase (in Deutschland) eher verpönt. Trotz allem hat sich Facebook allen anderen Anbietern stark durchgesetzt. Inzwischen ist jeder Hinz und Kunz bei Facebook und genau das geht mir einfach nur noch auf die Nerven.

Es ist schon seit geraumer Zeit im Gespräch, dass ich nicht mehr lange angemeldet bleibe, denn mir gefällt es nicht mehr. Jedoch kann ich auch nicht einfach meinen Account löschen und zufrieden sein.

Facebook war und ist bis jetzt eine wichtige Kommunikations-Plattform, die ich eigentlich nicht meiden kann. Dennoch reicht es mir jetzt und ich werde es auch am 20.11.2013 beenden.

Warum gerade dann?

Genau das ist das Datum meiner Anmeldung auf Facebook. Mein “Facebook-Geburtstag“. Warum also nicht?

Vorher müssen allerdings alternative Kommunikationswege geschaffen werden. Dies ist im Moment in Arbeit und wird auch hoffentlich bis zum 20. fertig.

Ansonsten bin ich weiterhin noch bei Twitter und G+ aktiv. G+ bietet eine sehr gute Alternative zu Facebook, hat jedoch einiges mehr zu bieten. G+ bietet sich fast schon allein deshalb als neues zu Hause an, weil es praktisch eine Kopie von Facebook ist. Jedoch will ich eher eine unabhängige Plattform… diese müsste ich allerdings selbst erstellen, wozu mir wiederum die Zeit fehlt.

Das wichtigste ist jedoch den Facebook Account zu deaktivieren oder zu löschen. Was einfacher geht…

kkthxbb