Captain! Jack Sparrow: Fluch der Karibik 4

“Ihr seid, Jack Sparrow?” – “Fehlt da nicht irgendwo ein Captain?”

Er ist wieder da. Captian Jack Sparrow, ohne Plan und ungeduscht! Der berühmteste Pirat hat mich mal wieder auf der Leinwand begeistert. Der Charme den dieser Charakter versprüht ist einfach nur göttlich. Mit Fluch der Karibik 4 – Fremde Gezeiten bekommt er auch die nötige Aufmerksamkeit, die ihm schon seit dem ersten Teil zusteht.

Ausgestattet mit der Fähigkeit sich aus scheinbar jeder Situation reden zu können und trotzdem nicht auf akrobatische Auftritte verzichten zu wollen, ist er dieses Mal auf der Jagd nach der Quelle der ewigen Jugend. Allerdings ist er natürlich nicht alleine auf diesem Abenteuer. Captain Barbossa (Geoffrey Rush) und Captain Balckbeard (Ian McShane) haben das selbe Ziel. Doch auf dem Weg lauern Mal wieder viele Gefahren!

Ok, die heißeste Gefahr sind Meerjungfrauen. Nein, die sind nicht wie Arielle, klein und unschuldig. Diese Meerjungfrauen haben Matrosen zum Fressen gern. YamYam!

Ja der Film macht sehr viel Spaß und kommt auch ohne einige der bekannte Charaktere, wie zum Beispiel Will Turner (Orlando Bloom) und Miss Swann (Keira Knightley) aus. Mit Angelica (Penélope Cruz) wird die weibliche Hauptdarstellerin jedoch gut ausgefüllt.

Aber es gibt auch Makel. Ich habe mir den Film in 3D angesehen und es war einfach nur schrecklich. Vielleicht liegt es einfach am Blickwinkel. Dieses verzerrte Bild was man permanent zu sehen bekommt ist doch nicht schön? Ich will mir einen Film mit sauberem Bild ansehen und nicht so ein gematsche. Vielleicht sind meine Augen auch einfach nur vom BD gucken verwöhnt. Aber bei Thor hat es doch auch ganz gut funktioniert.

Ich finde so lange diese 3D Technik nicht ausgereift ist, sollte man darauf verzichten oder eine alternative bieten. Auch in ländlichen Räumen wie meinem hier. Ganz ehrlich, so macht das Filme gucken einfach keinen Spaß.

Nun ja, wie auch immer, wenn ihr den Film noch nicht gesehen habt, tut es jetzt. ;)

kkthxbb