Digitales Haustier: Pou

Ich nehme mal stark an, dass viele von euch noch an die guten alten Tamagotchis erinnern können. Diese kleinen elektronischen Eier, die Ende der 90er nach Deutschland kamen und einen regelrechten Boom ausgelöst hatten. Das Tamagotchi war damals als kleines Ersatz-Haustier gehandelt worden und tatsächlich hat es auch einige typische Eigenschaften eines Haustiers. Man konnte es pflegen und hegen und versuchte sein Möglichstes um es gesund und munter zu halten. Wenn es jedoch mal, warum auch immer, doch nicht mehr weiter leben wollte, hatte man ja immerhin noch den Reset – Knopf…

Wie auch immer, das eigentliche Thema ist angelehnt an das Tamagotchi. Pou heißt die App und ist ein digitales Haustier für dein Android Gerät! Das Spiel ist allerdings etwas weiterentwickelt worden. Naja, das Haustier hat sich eher zurückentwickelt, aber das ist eine andere Sache. Pou sah für mich auf den ersten Blick aus, wie eine dieser Figuren aus einem anderen Spiel aus meiner Schulzeit, nämlich Blobby Volley.

Pou kann man füttern, mit ihm spielen und ihn schlafen legen. Wenn Pou etwas nicht passt, teilt er das standardmäßig über die Benachrichtigungs-Leiste mit. Hin und wieder muss man Pou mit Medizin versorgen, damit er/sie/es gesund bleibt. Ein richtiges Tamagotchi eben. Aber Pou ist eigentlich keins.

Pou - Minispiele Pou - Homescreen Pou - Sky Jump Pou - Color Match

Wenn ihr mich fragt, und das tut ihr ja, ist Pou eine Sammlung verschiedener Minispiele für Android und iOS. Wer kennt nicht Doodle Jump? Eine abgespeckte Version davon versteckt sich unter dem Mini – Spiel Sky Jump. Pou Popper hat das selbe Spielprinzip wie verschiedene Bubbles Spiele, von denen es auch jede Menge gibt. Und Color Match ist auch von anderen Spielen wie zum Beispiel Jewels bekannt.

Durch das Spielen der Mini-Spiele verdient man sich Gold, was man hauptsächlich für Essen benötigt, oder um verschiedene andere Sachen und Spielzeuge aus dem Shop zu kaufen.

Desweiteren Gewinnt Pou durch jede Aktion an Erfahrung und steigt hin und wieder mal ein Level auf. Durch diese Stufen-Aufstiege schaltet man nach und nach Sachen im Shop frei.

Ich weiß noch nicht genau warum, aber irgendwie macht es doch schon Spaß mit dem Blobb da zu spielen. Vor allem wenn Pou seine Kulleraugen aufsetzt um irgendwas zu erhalten wird es richtig lustig. Der freudige Gesichtsausdruck, wenn man Pou was zu Essen gibt, wenn es gerade am verhungern ist, ist einfach nur voll cool.

Mir gefällt die App wirklich gut, weil man hier eine kleine Sammlung an Spielen hat, und sich damit sehr gut die Zeit vertreiben kann. Will man den Entwicklern glauben, werden wohl noch weitere Mini-Spiele eingebaut. Ich habe auf jeden Fall jede Menge Spaß mit Pou.

Hattet ihr eigentlich ein Tamagotchi?

kkthxbb

*Update: hier hab ich ein paar mehr Worte über Pou verloren