GnomeWars: Gnome & Julia 3D

3D nervt.

Nein, im ernst. Ich liebe scharfe Bilder. Ich steh auf scharfe Bilder. Ich will scharfe Bilder. Dabei ist es mir gleich ob sie visuell oder thematisch scharf sind. Aber am liebsten beides zugleich.

Nun, leider wurden meine Anforderungen an die “super, tolle, neue” 3D Technik auch bei Gnomeo und Julia nicht annähernd erfüllt. Ja, leider.

Aber nun gut, ich wohne nun mal in einer Gegend, wo ich nicht gerade eine große Auswahl habe, wie ich mir den einen oder anderen Film anschauen kann. Ich muss halt nehmen, was ich kriegen kann.

Egal…

Also, wie war der Film? Im großen und ganzen kann man sich den Film gut anschauen. Ich kenne leider nicht die original Synchronisation, aber die deutsche hat mich überzeugt!

Sehr witzige Dialoge, wie zum Beispiel zwischen Julia und ihrer fröschigen Freundin Nanette.

Mein persönlicher Favorit ist allerdings Benny, der für seine Größe viel zu übereifrige Gartenzwerg mit seinem bayrischen Dialekt brachte mich schon zum lachen, als er das erste mal den Mund aufmachte. Auch wenn seine radikalen Ansichten nicht unbedingt mein Vertrauen in ihn wecken, so ist er dennoch ein kleiner verrückter Zwerg, der einen zum Lachen bringt.

Insgesamt hält sich der Film nur bedingt an die Shakespear Vorlage und hat außer den Rahmenbedingungen (und einigen Namen) nur sehr wenig mit dem Original gemeinsam, was ich aber auch nicht wirklich schlecht finde. Ich kann mir bei animierten Filmen immer nur sehr schlecht eine Tragödie vorstellen. Vor allem, wenn es um solche niedlichen Geschöpfe wie diese Gartenzwerge geht.

Allerdings muss ich auch sagen, dass dieser Film einfach viel zu kurz ist, um dabei so richtig Spaß zu haben. Es geht meiner Meinung nach einfach zu viel Zeit an die Parodie des Settings verloren und 84 Minuten ist sowieso schon sehr knapp.

Meiner Meinung nach reicht es, wenn man sich den Film auf DVD kauft oder in der Videothek ausleiht. Denn wirklich lohnenswerte Bilder sah ich leider nicht, was natürlich nicht heißt, dass man nicht hinsehen sollte!

kkthxbb