Non-Sense Implementierung

Gestern Morgen, nach dem aufwachen, überkam mich eine ganz witzige Idee, die ich in meine Seite implementieren musste. Ich musste sie einbauen, weil ich mir schließlich vorgenommen habe, Ideen schnell umzusetzen, weil sie sonst in Vergessenheit geraten.

Ich dachte mir also, es wäre eigentlich ganz cool, wenn sich die Hintergrundfarbe bei einer Mausbewegung ändert. Ich fing also heute mal an und stand vor einem interessanten Problem: es war einfach zu extrem…

Ich nahm zuerst das gesamte Farbspektrum, was sich jedoch als ganz schön fatal herausgestellt hatte. Die Seite sah aus, wie eines dieser Epilepsie Videos, die man auf YouTube oder dergleichen findet. Es kam insgesamt einem Stroboskop gleich. Desweiteren war der Content unlesbar, da die Reizüberflutung einfach zu krass war. Als erstes habe ich dann einen festen Content Bereich festgelegt, an dem sich die Farbe nicht ändert und das angenehme Grün festhielt.

Ich habe zuerst an eine Content Breite von 800px gedacht, doch die Reizüberflutung wurde dadurch nicht weniger. Vor allem weil bei einer Auflösung von 1600 x 900 immer noch sehr viel Randbereich da war und der Farbwechsel zu stark war. Bei der Kleinsten Mausbewegung flatterte der ganze Bildschirm… schön anzusehen war das nicht… also noch mal 150px hinzugefügt.

Jedoch war das leider immer noch nicht genug. Gleichzeitig musste ich aber bedenken, dass bei einer Auflösung von nur 1280 der Rand nur noch geringfügig war. Und was sollte ich mir einer Animation machen, die ein Besucher mit einer solchen “niedrigen” Auflösung gar nicht zu gesicht bekommt… da kam mir die Idee, das Farbspektrum einfach mal auf grün Töne einzugrenzen und nur die Sättigung und Helligkeit zu ändern.

Und Tatsächlich, es reichte! Der Inhalt steht jetzt in den hellen Farbbereichen etwas hervor und wenn man die Maus in die dunklen Bereich bewegt, taucht der Content in den Hintergrund ab.

Sieht sehr cool aus :)