Remote Control: Win Remote

Ich glaube ich hatte schon wieder sehr lange keine anständige Fernbedienung mehr ausprobiert. Grund genug um es mal wieder eine Remote Control zu testen. Auch wenn ich ein wenig unsicher an die Sache ran gehe, nach diesen vielen mehr oder weniger miesen Apps.

Vor einiger Zeit hatte ich bereits ein Auge auf Win-Remote geworfen, aber noch nicht die Zeit und die Notwendige Aufmerksamkeit dafür aufopfern können. Ich nutze im Moment mehr mein Tablet als Remote Control für den Rechner, und versuche die Sache von meinem Smartphone fern zu halten. Das Tablet ist in dieser Sache einfach das handlichere. Auch wenn das Smartphone einer Fernbedienung näher kommt. Wie auch immer, ich habe mir als jetzt endlich mal diese Win-Remote App installiert.

WIN Remote im Play Store WIN Remote - Homescreen WIN Remote - Tastatur mit Sprachsteuerung WIN Remote - Maussteuerung WIN Remote - Numpad Steuerung WIN Remote - Dateimanager Remote Desktop - Visueller Zugriff auf den Desktop

Was kann ich damit machen?Also zunächst bietet die App die Üblichen Funktionen wie Maus und Tastatur-Steuerung. Das können die meisten dieser Remote Apps. Zusätzlich kommt noch die Steuerung von verschiedenen Microsoft Produkten wie dem Media Center, dem Media Player, Power Point (ungetestet) oder auch dem Bildbetrachter.

Weiterhin hat man Zugriff auf das Datei-System und kann sich auf der Festplatte über das Tablet umsehen. Was ich persönlich aber eher als Sicherheitsrisiko einstufe, vor allem wenn man bedenkt, das der Server nur minimale Sicherheitseinstellung zu bieten hat.

Das ist ein sehr kritisches Problem bei allen diesen Remote Anwendung. Man muss immer prüfen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass ein dritter Zugriffsrechte missbrauchen kann.

Ich finde, der Dateimanager ist völlig unnötig, denn statt diesem hat man schließlich auch die Remote Desktop Funktion. Und das ist etwas was mich doch sehr überrascht hat. Anstatt dass man nur die Maus oder Tastatur steuern kann, lädt der Server ein komplettes visuelles Abbild des Desktops auf das Tablet. Ähnlich wie beim TeamViewer kann man auch direkt auf dem Tab sehen, was man mit der Maus macht. Extrem beeindruckende Sache, wenn sie denn stabil laufen würde. :(

Diese Funktion hat auf meinem Tab zumindest immer wieder Abstürze der Win Remote Anwendung verursacht und das ist wieder nicht so schön.

Praktisch ist auch der integrierte Tab-Switcher, mit dem man am Tab einfach zwischen den Anwendungen schalten kann, wie man es auch mit “Alt+Tab” macht.

Ein weiteres Manko, was aber rein subjektiv, aber dennoch für mich von Bedeutung ist, ist die fehlende Soundsteuerung. Seit Windows Vista hat der Benutzer ein übersichtliches Panel, auf dem man den Lautstärke jeder laufenden Anwendung steuern kann. So etwas suche ich vergeblich in all diesen Remote Anwendungen für Android. Es ist immer wieder sehr ärgerlich, wenn man trotz wunderbarer Maus und Tastatur immer über das Windows Panel die Lautstärke zu regeln.

Es gibt für Spotify eine schöne App, die sich das zu herzen genommen hat und eben auch eine Lautstärke Regelung ermöglicht. Aber diese hat wiederum keinen Zugriff auf Maus und Tastatur.

Deshalb frage ich mich, wann finde ich endlich die App, die ich suche, um mir meine Blu-rays ansehen zu können, ohne jedes Mal wieder an den Monitor ranzugehen um zu sehen, was man eigentlich macht.

Sehr schade, aber Win Remote ist verdammt nah an dieser utopischen Anwendung dran.

Deshalb kann ich euch diese App nur empfehlen.

Google Play Store: Win Remote

WIN Remote im Play Store

kkthxbb