Schnellfeuer: Fast Burst Camera

Seit vorletztem Wochenende habe ich nun mein neuestes Samsung Gerät. Das Samsung Galaxy S3 ist irgendwann auch bei mir angekommen. Ein ausführlicher Bericht kommt sobald es das erste Mal abgestürzt ist. Ein für mich wichtiger Grund mir das Galaxy S3 anzueignen war der schnelle Kamera-Auslöser, mit dem man sehr schnell hintereinander Bilder schießen kann.

Um sehr schnelles Bilder machen geht es auch heute am App-Mittwoch. Kurz nachdem mein S3 angekommen war, habe ich über eine App gelesen, mit der man richtig schnell Bilder machen kann. Die rede war von 30 Bildern pro Sekunde, was auf jeden Fall ziemlich flott ist.
Leider habe ich erst gestern festgestellt, dass es eine 30 Tage Test-Funktion gibt und konnte die zusätzlichen Optionen noch nicht richtig  aktiv Nutzen.

Der schnelle Auslöser des SGS3 und relativ viel RAM sorgen dafür dass sehr gute Stop-Motion Filme mit dieser App erstellt werden können. Aber Fast Burst Camera funktioniert nicht nur auf dem SGS3, auch auf meinem Galaxy Tab konnte ich damit Serienbilder erstellen. Auch wenn das wesentlich langsamer von statten ging.

Das große Manko von Fast Burst Camera ist der Verzicht auf automatische Fokusierung. Mit der Vollversion, die momentan 3,99€ im Play Store kostet, hat man allerdings die Option den Fokus einzustellen. Auch das LED Blitzlich wird mit der Vollversion freigeschaltet.

In den Optionen kann man vom “Burst” – Modus in Einzelschuß bzw. 3/5 Bilder hintereinander. Das ist sehr gut, wenn man nur eine kleine Auswahl Bildern erstellen will. Jedoch wird diese Einstellung erst mit der Vollversion interessant, da man dann auch den Fokus einstellen kann und die Bilder nicht mehr so extrem verschwommen aussehen.
Das die App generell eher mittelmäßige Bilder abliefert, wenn zu wenig Licht vorhanden ist, ist auch eher unschön. Aber hier muss man im Moment Abstriche machen. Denn auch die Serienbild-Funktion vom Galaxy S3 fokusiert während der Aufnahme nicht mehr. Hierfür brauch man dann richtig ruhige Hände, damit die Bilder nicht direkt wieder alle gelöscht werden sollen.

Homescreen 4x Digitaler Zoom Belichtungseinstellungen direkt im Homescreen

Bildserie wird erst erstellt und dann abgespeichert Über das Menü kommt man zu weiteren Einstellungen In den Einstellungen kann man zwischen Burst / Einzel / 3 / 5 Bildaufnahmen wechseln

Hier kann man die Anzahl der Bilder umstellen

Eine komische Sache ist die Blitzlicht Einstellung von Fast Burst Camera. Der Blitz wird nicht mit jedem Foto ausgelöst, sondern bleibt dauerhaft an. Es kommt dann einem vor, als ob man ein Video macht. Oder die Taschenlampe angelassen hat…

Auch wenn die App mit einer normalen Smartphone Kamera bei weitem nicht so schnell ist, wie auf dem SGS3, kann man damit trotzdem sehr schöne Bildserien erstellen.
Wenn ihr die App jetzt auch mal ausprobieren wollt, hier die Links:

Kkthxbb