Tag 1 - Der Film auf den du dich diese Woche freust

Diese Woche hatte ich mich auf einen ganz besonderen Film gefreut. Jop das ist Vergangenheit. Wir haben ja auch bereits Freitag und die Woche ist ja so zu sagen rum. Wie auch immer am Mittwoche habe ich eine neue Blu-ray bekommen. Eine die schon seit geraumer Zeit im Auge hatte, weil mich der Film bereits im Trailer irgendwie angesprochen hat.

Ich hatte mir nämlich “Extremly Loud & Incredibly Close” bestellt und wurde wahrlich nicht enttäuscht.

Es ein Film über einen Jungen, der am 11. September 2001 seinen Vater im World Trade Center verliert und daraufhin dann eine Reise beginnt, die nicht nur ihm hilft seinen Verlust zu verarbeiten, sondern auch den Menschen, die er auf dieser Reise trifft.

Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman, der 2005 herauskam und den Anschlag auf das WTC verarbeitet. Auch wenn der Film recht viel schlechte Kritik bekommen hat, hat mich das nicht davon abgebracht ihn zu sehen. Die melodramatische Handlung dieses Films ist einfach nur unglaublich traurig und so emotional überladen, dass man sich immer mehr auf das Happy End freut.

Auf diesen Film bin vor etwa einem Jahr gebracht worden, und zwar von einer Person, die die deutschen Filmfans seit kurzer Zeit mehr als vermissen:

http://youtu.be/ALgYozpfceo

Ich weiss, es ist nicht gerade der fröhlichste Film für den Start, aber ich wollte diesen Film schon so lange sehen, dass ich mich extrem gefreut habe, als ich ihn endlich auspacken konnte.

Extrem Laut & Unglaublich Nah – Der Film auf den ich mich diese Woche gefreut habe.

Kkthxbb