YACA - FX Zoom

Aus der Kategorie Yet another Camera App habe ich mir vor ein paar Tagen im Rahmen der 25. Milliarden Downloads Feier die FX Zoom App gekauft. Jetzt frage ich mich, warum ich das eigentlich gemacht habe…

Also gut, geben wir dieser Kamera App mal eine Chance mich zu überzeugen. FX Zoom heißt das gute Stück Software. Tatsächlich ist es gar nicht mal so gut. Das einzige was für die App spricht, ist die Möglichkeit einige Filter noch vor dem fotografieren über das Vorschaufenster zu legen.

Camera FX Zoom - Bild Filter und Einstellungen Camera FX Zoom - Filter 2 Camera FX Zoom - Filter Camera FX Zoom - Bild teilen Camera FX Zoom - Bild speichern Camera FX Zoom - Fotomodus Menü Camera FX Zoom - Filter und Overlays Camera FX Zoom - Homescreen

Das Starten der App dauert zu lange. Dann kommen auch noch irgendwelche Pop-Up Hinweise und Informationen zu irgendwelcher zusätzlicher Software, dann wieder Bewertungs-Aufforderungen und so weiter, und so weiter, und so weiter. Die schlechte Bedienung hört hier aber nicht auf. Wenn man ein Bild geschossen hat, muss man erst auf die Speichern Schaltfläche klicken um das Bild auch wirklich auf der SD Karte oder dem Internen Speicher abzulegen. Sonst verbleibt das Bild im Cache und wird nach beenden der App einfach gelöscht.

Nachdem man ein Bild erstellt hat, kann man wie bereits aus anderen Foto-Apps bekannt Filter über das Bild legen um es für seinen Geschmack zu optimieren. Hierfür stehen einem schon mal eine kleine Palette an Filtern zur Verfügung. Viele sind das aber nicht. Auch das Fein-Tuning des Bildes kann man noch durchführen. Ob es um den Kontrast oder die Helligkeit des Bildes geht, die Grundfunktionen sind vorhanden und durch Schieberegler einfach zu bedienen. Also auch hier nichts, was diese App von anderen unterscheidet.

Ein weiteres Problem dieser App ist die dürftige Anbindung an verschiedene Web-Dienst. Über die Standard Sharing-Funktionen von Android Geräten hat man Zugriff auf entsprechend installierte Webdienste, aber Bilder die man hoch lädt, haben immer den selben Namen. Das macht das Teilen ein wenig Tricky. Vor allem der Dropbox Upload hat mich sehr gestört. Das Bild wurde immer als “share.jpg” hochgeladen, egal was ich machte. Das ist sehr schade, denn ich lege meine Bilder gerne in der Box ab.

Weiter geht’s mit einem riesen Haufen Erweiterungen die man zusätzlich installieren muss. Anstatt das ganze in eine App zu packen, muss man sich immer mehr zusätzliches Zeug installieren. Früher hätte ich das vielleicht gut bewertet, da ich mir dann mein Funktionen zusammenstellen kann, aber da mein Gerät inzwischen Über wesentlich mehr Speicherplatz verfügt, muss das wirklich nicht mehr sein.

Nun gut, ein kleines Fazit habe ich für euch. Wenn ihr noch keine Foto-App habt, sucht euch eine der vielen kostenlosen Foto-Apps. Wenn ihr euch FX Zoom schon installiert habt, tja… pech. Ich ärgere mich jetzt nur, dass ich auch noch 0,25 € für diesen Unsinn ausgegeben habe… für mich ist es Fragwürdig, wie diese App auf eine 4.4 Sterne Bewertung gekommen ist.

kkthxbb