Soso, Microsoft hat eine Kampagne zur Auslöschung des “guten”, alten Internet Explorer 6 gestartet.
Kann ich wirklich nur unterstützen. Das diese Aktion nicht nur darauf aus ist Webentwicklern arbeit abzunehmen, ist auch recht eindeutig. Das man nebenbei auch noch Win7 an den Mann bringen will stelle ich einfach mal nur in den Raum.

theie6countdown.com ist meiner Meinung nach eine sehr coole Vermarktungsstragie des neuen IE9. Und deshalb installiere ich mir jetzt mal das neue Teil.

Downloadlinks sind ja auf der Seite des IE6 Countdowns.

Nachdem ich jetzt alles runtergeladen habe Starte ich die Installationsroutine.
Erste Überraschung: Die Installation verlangt von mir einige Programme zu schließen. Ja, kenne ich ja auch vom Firefox. Der verlangt nämlich, dass man den Firefox schließt, wenn man ihn installieren will.
IE9 reicht das aber nicht. IE9 will auch noch mein Touchpad abschalten. Warum? Damit ich mich bei der Installation nicht wehren kann. iTunes muss auch ausgestellt werden. Warum? Wir sind hier nicht zum Spaß, das ist eine ernste Angelegenheit. Weiter: Samsung Recovery Solution soll auch geschlossen werden. Warum? Damit ich nicht “aus Versehen ein BackUp ohne IE9 einspiele”. ;)
Windows-Minianwendungen sollen geschlossen werden. Hö? Na gut…
Oh, das ist der Hammer: Windows Explorer soll geschlossen werden?! WAS?
Na ja, ok, ich bin dann mal weiter installieren…
So, auch der Explorer ist geschlossen und zu meiner Überraschung läuft die Installation tadellos.
Dumm nur, das ich den Explorer geschlossen habe, denn jetzt habe ich keine Task-Bar.
Aber die Installation war offensichtlich erfolgreich, denn nach langem laden hat der IE9 es geschafft meine ach so riesige Webseite zu laden.
Ok, ich muss zugeben er sieht besser aus als IE7 oder 8. Da hat sich aber jemand ganz augenscheinlich beim Chromium bedient. Naja, bedient kann man nicht sagen, aber die minimalistische Ansicht ist sehr stark an Chromium (Chrome / Iron) angelehnt.

Auch die Funktion mit den wichtigsten Seiten als Thumbnails auf der “Startseite” (in anderen Browsern auch SpeedDial genannt) wurde übernommen. Es scheint mir so, als hätte Microsoft die Zeichen der Zeit erkannt und kopiert. (Guttenberg arbeitet nicht für Microsoft. Oder?)

In dieser ersten Testphase scheint mir der Internet Explorer 9 einiges an Funktionalität vom Chromium abgekupfert zu haben, denn ich fühle mich fast schon wie zu Hause mit diesem Browser. Da ich im Moment aber nicht wirklich sagen kann, ob IE9 mehr ein Chrome oder mehr ein Iron ist, unterstell ich einfach mal, dass ersteres der Fall ist.

Ok, noch etwas lustiges: da ich es vom Iron gewohnt bin, dass jeder Task und jede Aktion einen eigenen Prozess im Task Manager hat, dachte  ich mir gerade, schaust du mal rein. Ihr könnt zwei mal Raten, wie oft auf ein Mal der Prozess “iexplorer.exe” vorhanden ist.

Nun ja, ich vermag jetzt noch kein Urteil über den neuen Internet Explorer zu fällen, aber allem Anschein nach ist es ja doch nur ein weiterer Chromium Abklatsch. Danke Microsoft für diesen Lehrreichen Beitrag!

kkthxbb