Ich hatte ja letzte Woche über einen Film geschrieben, der einen zum heulen bringen kann. Diese Bollywood Streifen legen es aber auch darauf an. Wenn ihr mal richtig Taschentücher verblasen wollt, dann holt euch entweder einen Porno oder “In guten wie in schlechten Tagen”.

Doch heute schreibe ich nicht schon wieder über den selben Film. Das wäre ja wenig abwechslungsreich. Ein wesentlich aktuellerer Titel wäre ja Extrem laut und unglaublich nah. Aber auch über diesen hatte ich bereits was geschrieben. Dann schauen wir mal, was wir sonst noch im Regal haben, das einem die Tränen in die Augen treibt.

Wie wäre es mit dem Adjustment Bureau? Klingt gut.

Gott hat für jeden von uns einen Plan. Das niemand von diesem Plan abweicht sorgen die Jungs vom Adjustment Bureau. Und eigentlich war es nicht vorgesehen, dass Davin Norris (Matt Damon) und Elise Sellas (Emily Blunt) sich in diesem Leben über den Weg laufen. Doof nur, dass die Wächter des Plans es dieses Mal verpatzt haben und sie sich doch über den Weg gelaufen sind.

Um das wieder gerade zu biegen, lassen die Wächter nichts unversucht. Doch sie haben nicht mit der Entschlossenheit und dem Menschlichen Willen gerechnet. Es geht also um Liebe, Herzschmerz und konsequentes Handeln.

Damit die Männer unter den Zuschauern bei dieser Romanze nicht gelangweilt vom Sofa schauen, hat sich George Nolfi gedacht, packen wir doch einfach ein paar Verfolgungsjagden rein. So hetzt sich David durch ein Labyrinth von Türen zu seiner geliebten Elise.

Mir persönlich hat der Film richtig gut gefallen, auch wenn ich ihn mir wahrscheinlich nicht mehr alleine ansehen werde. Es ist einfach zu viel Romantik für mein kaltes Herz. :)

Ein Film bei dem du nur weinen kannst: Der Plan

kkthxbb