beta Tester

Wenn man mich ein wenig kennt, weiß man, dass ich sehr gerne irgendwelche neuen Sachen ausprobiere. Hauptsächlich im Internet aber auch sonst bin ich für viele Sachen offen. Zum Beispiel als Google mit seinem E-Mail Dienst angefangen hat. Als die öffentliche beta Phase angelaufen ist, habe ich mich sehr bald einladen lassen und mir meine erste GMail Adresse erstellt.

Und jetzt habe ich wieder etwas entdeckt, wo ich denke, dass es unsere Zukunft praktischer machen wird. Es ist ein Project mit dem Namen “ifttt.com”. Ifttt ist die Abkürzung für “If This Then That”.

Was genau macht man mit diesem Projekt?
Theoretisch gesehen ist es eine dieser vielen Schnittstellen für verschiedene Kommunikationswege. Ähnlich wie Trillian verbindet es verschiedene Social Communitys und noch einige andere Webapplikationen und Webfunktionen wie zum Beispiel Evernote oder RSS Feeds. Im Grunde ist es also nichts wirklich innovatives oder neues.

Was macht dieses Projekt so besonders?

Es automatisiert verschiedene Vorgänge. Als Beispiel habe ich einen Vorgang eingerichtet, der automatisch einen Link-Post auf Facebook auslöst, sobald ich einen neuen Beitrag in meinem Blog veröffentliche. Oder einen Tweet rausjagt.
Man automatisiert damit also verschiedene Vorgänge auf unterschiedlichen Plattformen und erkauft sich in gewisser Weise ein bisschen Zeit.

Jedoch ist es wie schon geschrieben noch in der beta Phase und einige Funktionen sind beschränkt auf die Vereinigten Staaten. Aber ich hoffe die Kinderschuhe werden bald abgelegt, denn es verspricht ein sehr interessantes Tool zu werden.
Ich bin gespannt wie es sich noch weiterentwickelt und freue mich schon drauf, ob der Test hier erfolgreich sein wird, oder nicht. :)

Oh, fast hätte ich es vergessen:
Man kann sich als beta Tester anmelden. Unter ifttt.com schreibt man sich auf eine Einladungsliste und mit etwas Glück bekommt man schon sehr bald eine Einladung.

Hier noch ein Gedanke, der mir beim Ausprobieren von ifttt gekommen ist:
Ihr kennt mit Sicherheit die Social Media Buttons in verschiedenen Webseiten oder unter Blogbeiträgen? Was ist, wenn man sie alle mit nur einem Klick bedienen könnte?
Ich denke eine ähnliche Richtung wird auch ifttt einschlagen und das macht mich wiederum noch neugieriger auf mehr… :)

[UPDATE] Das die Software noch in den Kinderschuhen steckt, hat man gestern Nacht auf meiner Pinnwand gesehen ;)