Und damit wäre die zweite kulturelle Veranstaltung für dieses Jahr abgehackt!

Die Rückkehr der Shaolin ist eine sehr gelungene Bühnen Show rund um die mysthische Kampfkunst des Kung-Fu.

Gestern Abend war ich endlich auch mal dabei. Und es war toll! Die Mönche zeigten sehr waghalsige Aktionen und Techniken. Auf beeindruckende Weise wurden Holzstöcke am stählernen Körper zerbrochen oder einer der Mönche ließ sich auf einem Speer nieder und wurde dann im Kreis gedreht. Besonders außergewöhnlich fand ich, als ein Mönch sich zwei Speere mit den Spitzen an den Hals gelegt hat, diese dann mit seinem Körpergewicht eingebogen hat und dann noch eine Steinplatte auf den Rücken bekam, die dann wiederum mit einem Hammer zerschlagen wurde. Sehr cool!

Einer der älteren Mönche zeigte, dass jahrelanges Training seinen Körper immer noch fit und gelenkig hält. So legte er sich zur Demonstration in den Spagat und machte verschiedene Dehnungsübungen.

Viele  Einlagen mit  Waffentechniken rundeten die Show gelungen ab. Leider gab es viel zu wenig Nunchakus zu sehen. :(

Aber das machte nichts, denn die Vielfalt der Waffen, die dargeboten wurden, war auch so beeindruckend genug.

Zwischen den einzelnen Auftritten wurde die Geschichte und die Traditionen der Shaolin von einem Sprecher als Übergang erzählt.

Leider, leider waren keine Filme und Fotos der Show erlaubt. Deshalb habe ich auch keinerlei Material :(

Wer jetzt ein wenig Interesse an der Show bekommen hat, der kann die weiteren Termine der Jungs online nachlesen: www.shaolin-moenche.de

Auf Tour sind sie noch bis zum 10. April 2011. Ich wünsche euch genauso viel Spaß, wie ich den hatte!