Vor ein paar Wochen kam beim Webmaster Friday ein sehr cooles Thema auf. Was trinkt man als blogger so beim schreiben?

Ich muss zugeben, ich trinke ausgesprochen viel Kaffee. Und Red Bull. Das mache ich allerdings hauptsächlich im Büro um immer wach zu sein und mich auf meine Aufgaben konzetrieren zu können. Allerdings trinke ich zusätzlich um einer Dehydrierung vorzubeugen auch noch Tee. Es hällt sich hier also die Waage.

Wenn ich blogge, dann tu ich das nur in meiner Freizeit und bin hier nicht unbedingt immer darauf aus permanent wach zu sein. Deshalb ist der Tee konsum in meiner Freizeit wesentlich höher. Wenn es also um die Frage geht Kaffee oder Tee, dann muss ich eigentlich mit Tee darauf antworten. Aber trotzdem ist mein Kaffee konsum nicht zu verachten. Zusätzlich noch das Koffein von dem Red Bull und was ich mir sonst noch an Energy Zeug reinziehe formt sich da insgesammt wahrscheinlich eher ein ungesundes Bild.

Aber was will man machen? Auch mein Tag hat nur 20 Stunden und diese möchte ich möglichst effektiv ausnutzen. Da hilft es nicht, wenn ich immer müde bin. Der ausgleichende Tee sorgt halt immer nur dafür meinen Wasserhaushalt immer konstant zu halten. Das schlimme daran ist eigentlich nur, dass man permanent aufs Klo rennen muss. Und selbst diese Zeit wird genutzt um mal schnell einen Kaffee zu ziehen…

Wie klassifiziert man mich nun? Am besten gar nicht, denn ich trinke beides und auch noch mehr. Deshalb ist es ja auch kein Wunder, dass sowohl “Schwarzes Gold” von Blumentopf als auch “Volle Kanne” von Dame zu meinen lieblings Songs gehören…

Kkthxbb